SG Baden-Baden / Sandweier – Zwei Punkte im Derby
Volksbank pur

Baden-Baden

Adam & Eve

EBB Truck Center

Eichelberger Transporte

87 Mamma Lina

Bauschatz & Gerstenmaier

MindTags

bau72


Sparkasse
Claus Reformwaren

Hertweck & Ehret

Solaris Energie

paedagogium-baden-baden/

Rehazentrum Rastatt

Klinikum Mittelbaden

thienel.org

Besucher

3489555
Heute: 25
Gestern: 26
Diese Woche: 91
Letzte Woche: 286
Dieser Monat: 297
Letzter Monat: 982


Damen 1 - Landesliga
SG Baden-Baden/Sandweier – HR Rastatt/Niederbühl               24:18      (12:8)


In der Anfangsphase der Partie wurden auf beiden Seiten die Angriffe nicht gut ausgespielt.
Unkonzentrierte Torabschlüsse und technische Fehler waren hier ausschlaggebend. Nach einer
Auszeit in der achten Minute lief es dann für uns deutlich besser. Es wurden sehr schöne Angriffe
gespielt und leichte Tore erzielt, dadurch gingen wir mit einem Vorsprung von vier Toren in die
Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielten wir durch eine sehr gute Abwehr den Abstand. Danach kam
Niederbühl besser ins Spiel, dank auch drei unnötiger Zeitstrafen gegen uns. Der Vorsprung schmolz
bis auf ein Tor. Die SG-Bank nahm ihre zweite Auszeit um die Mädels wach zu rütteln. Die Auszeit
fruchtete sofort, denn nun war die SG die tonangebende Mannschaft. Gute Entscheidungen und sehr
schön heraus gespielte Angriffe waren ausschlagegebend für den am Ende souveränen Sieg.

Fazit: 50 Minuten eine sehr starke Abwehr und 15 Minuten guter Angriff reichten für zwei Punkte im
Derby und Platz 4

Für die SG spielten:
Melanie Jörger, Wenke Richter-Imhoff – Senja Drapp (2), Jule Fauth (7), Sandra Maschke (4/2),
Maja Pflüger (1), Emily Schenkel (1), Lesly Vogel, Carina Ferner (6), Sabrina Schneider,
Luisa Schechinger, Lisa Imhoff (2), Maike Mungenast, Paula Merkel (1)
 

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.