SG Baden-Baden / Sandweier – Zweiter Sieg nach starker kämpferischer Leistung
Volksbank pur

Baden-Baden

Adam & Eve

EBB Truck Center

Eichelberger Transporte

87 Mamma Lina

Bauschatz & Gerstenmaier

MindTags

bau72


Sparkasse
Claus Reformwaren

Hertweck & Ehret

Solaris Energie

paedagogium-baden-baden/

Rehazentrum Rastatt

Klinikum Mittelbaden

thienel.org

Besucher

3489556
Heute: 26
Gestern: 26
Diese Woche: 92
Letzte Woche: 286
Dieser Monat: 298
Letzter Monat: 982


C1-Jugend - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier –  SG Gutach/Wolfach                            24:22    (12:16)

Nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen den Ligaprimus Meisenheim
ging es nun am Samstag, den 22. Oktober in der Rheintalhalle in Sandweier gegen die SG
Gutach/Wolfach. Die Gäste teilen sich mit unseren C1-Jungs den vierten Tabellenplatz der
Südbadenliga-Nord, womit die Partie für beide Teams wegweisend für den weiteren Verlauf
der Saison war. Schmerzhaft vermisst wurde Florent, der als Torwart in der Vorwoche noch
ein starker Rückhalt der Mannschaft war, aber wegen Konfirmationsvorbereitung nicht dabei
sein konnte und Tom Kollmeyer der krankheitsbedingt fehlte, dem wir auf diesem Wege gute
Besserung wünschen. So bekamen 3 Spieler von den C2-Jungs ihren ersten Einsatz in der
Südbadenliga und hatten Gelegenheit sich auf diesem Niveau zu etablieren.

Unser Team war hochmotiviert und legte vor beachtlicher Kulisse in der heimischen
Rheintalhalle los. Insbesondere Valentino war in Spiellaune und brachte die gegnerische
Mannschaft immer wieder in Verlegenheit. Es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel aber
nach zehn Minuten kippte das Kräfteverhältnis und unserem Gegner gelang es sich bis zur
Halbzeit bis auf 12:16 abzusetzen. Insbesondere vom Halblinken der SG Gutach/Wolfach
ging ständig Gefahr aus. Er war in der ersten Hälfte immer wieder durchgebrochen und seine
Aktionen konnten durch seine Gegenspieler in den Reihen der SG Baden-Baden nicht
unterbunden werden. In der Pause folgte die notwendige taktische Korrektur, indem Felix in
der Abwehr nun die Seite wechselte und den Halblinken der Gegner übernahm. Nach
kurzem Durchatmen des Teams ging es mit neuem Anlauf ins Spiel und man konnte den
Siegeswillen der SG Baden-Baden regelrecht fühlen.

So begann man mit der neuen Abwehrvariante in der Valentino zentral und Felix auf Hinten
Rechts wechselten. Frühes und offensives Stören im Angriffsaufbau des Gegners vor der
9m-Linie sowie ein schnelles eigenes Angriffsspiel führten dazu, dass die Gegner offen-
sichtlich komplett den „roten Faden“ des Spiels verloren und es unserer Mannschaft
innerhalb von zehn Minuten gelang den Anschlusstreffer zum 21:22 zu erzielen. In der 43.
Minute gelang dann Maddox der Ausgleich und in der 49. Minute sogar die Führung per 7m
Tor. Am Ende stand es dann 24:22 für unsere C-Jungs und unter großem Applaus der
„Fans“ wurde das TV Sandweier Lied angestimmt.

Fazit - die Tatsache, dass der Gegner ab der 37. Minute kein Tor mehr erzielen konnte,
spricht für unsere starke Abwehr!

Für die SG spielten:

Noah Straub, Kilian Schmitt  - Valentino Bulj (10/1), Felix Ernst (5), Maddox Abel (5/2),
Julian Illg (1), Paul Kollmeyer (1), Nils Huppmann (1), Tino Hagenbucher (1),
Leonard Salwerk, Luis Kollmeyer,

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.